Hilfe

Bedienung der Apps durch Gesten 

Wie keine zweite Anwendung sind die Apps aus der EverScan-Familie mit einem durchgängigen Benutzerinterface (UI) ausgestattet. Es wird weitestgehend auf unnötige Buttons verzichtet, die Anwendung kann im Großen und Ganzen durch intuitive Gesten gesteuert werden. Hat der Benutzer das Bedienkonzept einmal verinnerlicht, ist die App sehr flüssig bedienbar.
Nachfolgend werden die prinzipielle Wirkungsweise der unterschiedlichen Gesten beschrieben, allerdings gilt, dass nicht immer alle Gesten in jedem Dialog möglich sind.


Lange Wischgeste nach unten

Die wichtigste Geste ist die lange Wischgeste nach unten, mit der man zurück zum vorhergehenden Dialog kommt, das entspricht damit der Funktionalität „Back-Button“. Unterstützt wird diese Geste durch eine entsprechende Anzeige des Textes „Zurück…“.

Allerdings muss geachtet werden, dass diese Geste nur dann wirksam ist, wenn eine Liste angezeigt wird und diese ganz nach oben gescrollt wurde, d.h. der erste Listeneintrag sichtbar ist.
 


Kurze Wischgeste nach unten

Die (kurze) Wischgeste nach unten dient dazu, neue Objekte zu erstellen, falls dies in dem jeweiligen Dialog sinnvoll möglich ist. Unterstützt wird diese Geste unter anderem in EverScan Capture durch die Anzeige „Loslassen zum Erstellen…“.

Implementiert ist diese Funktionalität derzeit in den Dialogen ‚Dokument‘ (was nach dem Scannen zu einem neuen Dokument führt) sowie im Dialog ‚Einzelseiten‘ eines Dokuments (was nach dem Scannen zu einer weiteren Seite eines bereits bestehenden Dokuments führt).

In Dialogen, bei denen es nicht sinnvoll ist, neue Einträge zu erzeugen, übernimmt die kurze Wischgeste nach unten die Aufgabe der langen Wischgeste nach unten: man kehrt zum Ausgangsdialog zurück.

Allerdings muss geachtet werden, dass diese Gesten nur dann wirksam ist, wenn der die entsprechende Liste ganz nach oben gescrollt wurde, d.h. der erste Listeneintrag sichtbar ist.


Vertikales Wischen

Diese Geste muss immer im Kontext betrachtet werden.

Wird eine Liste angezeigt, dient diese Geste dazu in der Liste zu scrollen, vorausgesetzt die Liste ist länger als der sichtbare Bereich und die Liste befindet sich nicht am Anschlag (das ist immer dann, wenn der erste oder letzte Eintrag sichtbar ist).

Wird ein Image angezeigt, dann wird mit dieser Geste vertikal gescrollt, ggf. so von einer Seite eines Dokuments zur nächsten.


Kurze Wischgeste nach oben

Wird eine Liste angezeigt, so wird diese nach oben geschoben, wird ein Image angezeigt, so verschiebt man das Image nach oben, wenn der untere Rand erreicht wurde, wird automatisch zur nächsten Seite geblättert, vorausgesetzt eine solche existiert.


Einmaliges Berühren des Bildschirms

Wird eine Liste angezeigt, dann wird mit der einmaligen Berührung die naheliegenste Funktionalität ausgeführt. Im Dialog ‚Dokumente‘ wird das zugehörige Dokument dargestellt. Im Dialog ‚Einstellungen‘ der entsprechende Konfigurations- oder Informationsdialog.


2 Finger zusammenkneifen (pinch)

Wird im aktuellen Dialog eine Liste dargestellt, so werden durch diese Geste die Listeneinträge zusammengeschoben und der Anwender landet in der höhergelegenen Ebene, was dann funktional der langen Wischgeste nach unten entspricht.

Wird im aktuellen Dialog ein Image dargestellt, so wir das Image durch diese Geste verkleinert, bis ein jeweils festgelegtes Minimum erreicht worden ist.


2 Finger spreizen (unpinch)

Wird im aktuellen Dialog eine Liste dargestellt und erlaubt es der entsprechende Kontext, dann ist es möglich an der zwischen den beiden Fingern liegende Stelle einen neuen Eintrag einzufügen.

Wird im aktuellen Dialog ein Image dargestellt, so wir das Image durch diese Geste vergrößert, bis ein jeweils festgelegtes Maximum erreicht worden ist.


Horizontale Wischgesten

Diese Geste muss immer im Kontext betrachtet werden. 

Diese Bewegung führt bei Seiten, bei denen davor oder danach weitere Seiten angebunden sind, zum Wechsel. 

Innerhalb einer Liste ausgewählter Dokumente erfolgt der Wechsel zum nächsten Dokument, wenn nach rechts gewischt wird. Wird nach links gewischt, gelangt man zum jeweilig davorliegenden Dokument zurück.


Lange Wischgeste nach rechts

Die lange Wischgeste nach rechts dient dazu Dokumente oder einzelne Seiten zu exportieren, allerdings nur in Dialogen, die Listen enthalten und dann auch nur in solchen, die diese Funktionalität unterstützen können. 

Derzeit sind dies die Dialoge ‚Dokumente‘ und ‚Einzelseiten‘.


Kurze Wischgeste nach rechts

Die kurze Wischgeste hat nur in bestimmten Dialogen eine besondere Bedeutung, insbesondere muss es sich um eine Liste handeln.

Im Dialoge ‚Dokumente‘ wird durch diese Geste das Dokument ‚markiert‘, um es später in der Vorschau aufzurufen.

Im Dialog ‚Einzelseiten‘ wird die Funktionalität ‚Öffnen mit …‘ gerufen.


Lange Wischgeste nach links

Die lange Wischgeste hat nur in bestimmten Dialogen eine besondere Bedeutung, insbesondere muss es sich um eine Liste handeln.

Die lange Wischgeste nach links dient dazu, ein Dokument oder eine einzelne Seite zu löschen, zur Verfügung steht dies in den Dialogen ‚Dokumente‘ und ‚Einzelseiten‘.


Kurze Wischgeste nach links

Die kurze Wischgeste nach links hat nur in bestimmten Dialogen eine besondere Bedeutung, insbesondere muss es sich um eine Liste handeln.

Die kurze Wischgeste nach links dient dazu, ein Dokument oder eine einzelne Seite der OCR zuzuführen, zur Verfügung steht dies in den Dialogen ‚Dokumente‘ und ‚Einzelseiten‘.

Dieses Feature steht aktuell noch nicht zur Verfügung.